StartZE!T   AmtsZE!T   VollZE!T   BestZE!T   NeuZE!T   RedeZE!T   TeilZE!T   AusZE!T   CampusZE!T   LaufZE!T 
 Postfach   Termine   Marktplatz   Impressum   Inhaltsübersicht 



BILDUNG, SOZIALES, KULTUR
Ankündigungen von Veranstaltungen bitte per Mail an die Redaktion. Bei Veranstaltungen mit ausführlichem Programm auf eigenen Internetseiten, kann gern auch der Link mit angegeben werden.

2018
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

2019
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember



2017


Februar

23., ab 19.00 Uhr,
Gustav-Landauer-Bibliothek,
Wideystraße 44


Postanarchismus – Revisionen, Erneuerungen, Brüche Seit Anfang dieses Jahrtausend wird unter dem Label „Postanarchismus“ über eine Aktualisierung anarchistischer Theorie und Praxis diskutiert, um neue anarchistische politische Theorien voranzubringen. Jürgen Mümken versteht Postanarchismus nicht als neue oder weitere politische Strömung im anarchistischen Spektrum, sondern als eine Art und Weise der Betrachtung anarchistischen Denkens. Unter Postanarchismus wird die Verbindung verschiedener Varianten poststrukturalistischer Theorien mit dem Anarchismus verstanden. Postanarchistisches Denken hinterfragt klassische anarchistische Grundsätze und Denkfiguren, insofern sie in der Moderne verhaftet sind, will aber an ihren ethischen Vorstellungen festhalten.

Jürgen Mümken ist einer der wichtigsten postanarchistischen Theoretiker im deutschsprachigen Raum. Er veröffentlicht u.a. in der anarchistischen Monatszeitung Graswurzelrevolution und gibt im Verlag Edition AV die Reihe "Libertäre Bibliothek" heraus.

zum Seitenanfang ! zur Startseite